Donnerstag 09.06.2022  | 20.00 Uhr | 19.15 Uhr Konzerteinführung | Residenz, Kaisersaal

Ensemble Musikfabrik | Emilio Pomàrico

Kaisersaal 100 | 80 | 70 | 35 €

Ensemble Musikfabrik

Emilio Pomàrico | Leitung

Marco Blaauw | Trompete

Markus Schwind | Trompete

Thomas Bloch | Glasharmonika

Dirk Rothbrust | Schlagzeug

Mundry figura für zwei Trompeten / verschränkt mit: Mozart Adagio und Rondo für Glasharmonika, Flöte, Oboe, Viola und Violoncello c-Moll KV 617
Mundry Bearbeitung von Mozarts Adagio c-Moll KV 617 (Uraufführung)
Mundry Noli me tangere für Schlagzeug solo und Ensemble

Dem Inbegriff von Berührung, sagt Isabel Mundry, habe sie in ihrem Werk figura musikalischen Ausdruck verliehen. Immer bilde sich etwas im anderen ab, löse eine Reaktion aus und spiegele etwas anderes wieder zurück, davon ist Mundry überzeugt und formuliert: »Es geht letztlich um den Abdruck des einen im anderen, um ein offenes Verhältnis von Projektion, Verwirklichung, Traumbild, Scheinbild, Rückbild.« Nicht nur die zwei Trompeten ihrer Komposition figura lässt sie klingend einander berühren, auch zu Mozart stellt sie Berührungs­punkte her: Berührung, die nach Mundry immer in zwei Richtungen gedacht ist. Mit einem Programm, in dem Isabel Mundry ihre Werke mit Mozart in enge Wechselwirkung treten lässt und zugleich eine eigene Version von dessen Adagio KV 617 zur Uraufführung bringt, ist erstmals das Ensemble Musikfabrik zu Gast beim Mozartfest. Seit 30 Jahren gehört es zu den weg­weisenden Ensembles auf dem Gebiet der zeitgenössischen Musik.


Konzerteinführung um 19.15 Uhr mit Dr. Dimitra Will (Mozartfest Würzburg)

Alle Preise zzgl. Systemgebühr

Adresse
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg

Logo_Stiftung_2016_orange