zurück

 

Sonntag 09.06.2024  | 11.00 Uhr  | Burkardushaus

Meisterschüler - Meister | Nils Mönkemeyer | Bundespreisträger:innen des Wettbewerbs Jugend musiziert

40 | 34 €

Nils Mönkemeyer Viola
Antonin Quartett:
Anton Carus Violine
Anton Gmelin Violine
Konrad Gmelin Viola
Viktor Gmelin Violoncello
(Bundespreisträger des Wettbewerbs Jugend musiziert)

Haydn Divertimento B-Dur Hob. V:8
Mozart Streichquartett G-Dur KV 80
Dvořák Terzetto für zwei Violinen und Viola C-Dur op. 74
Bach Choral »Solls ja so sein« aus BWV 48
Bruckner Streichquintett F-Dur WAB 112 (Auszug)
Bach Choral »Ist Gott mein Schutz und teuer Hirt« aus BWV 85

Manchmal sind es erst die Umwege, die uns ans wirkliche Ziel bringen. Nils Mönkemeyer weiß das. Sein Weg nach ganz oben, an die internationale Spitze seines Fachs, war keineswegs von Beginn an gerade und vorgezeichnet. Doch dann gab es diese Initialzündung, diesen einen Moment, in dem er wusste: Das will ich! So erzählt es Mönkemeyer rückblickend und berichtet, dass das gemeinsame Musizieren im Bundesjugendorchester sein Aha-Erlebnis war, obwohl er zuvor sein Streichinstrument beinahe schon an den Nagel gehängt hatte. Heute zählt er nicht nur zu den führenden Bratschensolisten, sondern unterrichtet auch als Professor an der Münchner Musikhochschule. In der Reihe »Meisterschüler – Meister«, die vom Sparkassen-Kulturfonds ins Leben gerufen wurde und bereits zum vierten Mal auch beim Mozartfest ein Podium hat, trifft Mönkemeyer auf das Antonin Quartett. Erst seit zwei Jahren sind die vier jungen Streicher im Quartett vereint, haben aber bereits 2023 beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert einen ersten Preis mit Höchstwertung erspielt.

Adresse
Burkardushaus
Am Bruderhof 1
97070 Würzburg
Burkardushaus
Am Bruderhof 1
97070 Würzburg

meisterschüler meister

Sparkasse_Finanzgruppe_1