zurück

 

Dienstag 04.06.2024  | 09.00 Uhr  | Exerzitienhaus Himmelspforten

MozartLabor

Nicht Reagenzgläser waren Mozarts Werkzeug, sondern Töne. Sein Experimentierfeld: der Mensch. Er ist unübertroffen darin, in seiner Musik alles Menschliche zu erspüren, existenzielles Da-Sein und So-Sein in Musik zu übersetzen. Im elften MozartLabor ist Mozarts Forschungsleistung an der menschlichen Seele das Gravitationszentrum. Dann wird sein Werk wieder Ausgangspunkt für künstlerische und gesellschaftliche Fragen an die Gegenwart. An vier Tagen treffen sich Künstler:innen, Stipendiat:innen und Expert:innen aus Wissenschaft, Kulturmanagement und Medien, um in Vorträgen, Podiumsdiskussionen sowie offenen Proben die Themen dieser Saison in den Blick zu nehmen. Im besonderen Fokus stehen neben Oper und Gesang Fragen nach der Verantwortung, die Kunst und Kunstschaffende in der Gegenwart tragen. Mit dem Artiste étoile Christophe Rousset und der international erfolgreichen Sängerin Clarry Bartha arbeiten zwei ausgewiesene Stimm- und Opernexperten mit jungen Sänger:innen an Werken Mozarts und seiner Zeitgenossen.


Tag 3: Di 04.06.24

 10–17 UHR

Abschlusspräsentation der Sektionen
Alle Sektionen und Stipendiat:innen

20 UHR
RESIDENZ KAISERSAAL

Abschlusskonzert
Die Stipendiat:innen der künstlerischen Sektionen stellen ihre Arbeitsergebnisse im Konzert vor. Mit Kammermusikwerken von Florian Willeitner sowie Ausschnitten aus Opern von Mozart, Salieri, Martín y Soler u. a.

Die Tickets erhalten Sie im Kartenbüro sowie online über die gesondert ausgewiesene Veranstaltung.


Eintritt frei (bei allen Veranstaltungen des MozartLabors 2024 im Exerzitienhaus Himmelspforten)

Adresse
Exerzitienhaus Himmelspforten
Mainaustraße 42
97082 Würzburg
Exerzitienhaus Himmelspforten
Mainaustraße 42
97082 Würzburg

Logo Tuned

Art Mentor Foundation

Freispiel 2025 in Kooperation mit

Pool of Invention