zurück

 

Mittwoch 05.06.2024  | 20.00 Uhr  | 19.15 Uhr Konzerteinführung  | Residenz, Kaisersaal

Bayerische Kammerphilharmonie | Tobias Feldmann | Reinhard Goebel

Kaisersaal 110 | 90 | 75 | 40 € Weißer Saal 27 | 17 | 11 €

Bayerische Kammerphilharmonie
Tobias Feldmann Violine
Reinhard Goebel Leitung


Abel Sinfonie Es-Dur op. 7/6
J. Chr. Bach Sinfonia concertante Es-Dur W.C 41
Linley Violinkonzert F-Dur
M. Haydn Violinkonzert A-Dur MH 207
Cannabich Sinfonie Nr. 72 B-Dur
Mozart Divertimento Nr. 1 Es-Dur KV 113

Ein kreatives Umfeld hat noch jeden beflügelt. Wer wüsste das besser als Reinhard Goebel? Neugierig richtet er seinen Blick etwa auf solche Komponisten, die dem Konzertleben abhanden gekommen sind, mit ihren Werken aber einst auch einen Haydn, Mozart oder Beethoven inspiriert haben. Unermüdlich forscht er in musikalisch heute vergessenen Gefilden und fördert regelmäßig Kompositionen zu Tage, die selbst die großen Werke der anerkannten Meister in neuem Licht beleuchten. Und auch nach mehr als 50 Bühnenjahren hat Goebel, der am Salzburger Mozarteum die Professur für historische Aufführungspraxis innehat, die Lust an der musikalischen Schatzsuche nicht verloren: »Diese Entdeckungsreisen durch bislang unbekannte Partituren mit dem Wissen, dass seit zweihundert Jahren diese Akkordfolgen und genau diese Figuren und Motive nicht erklungen sind, das ist immer wieder atemberaubend.« Wenn der Artiste étoile des Mozartfestes 2020 auch dieses Jahr unser Gast ist, bringt er ein Programm in den Kaisersaal, das Mozart im Kreise wichtiger Wahlverwandter zeigt.


19.15 Uhr: Konzerteinführung mit Reinhard Goebel und Ilona Schneider (Mozartfest Würzburg)

Auf ein Glas danach | Geselliger Konzertausklang mit den Künstler:innen des Abends im Caffè Ottolina

Adresse
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg

Deutschlandfunk

Main-Post_Logo