Mittwoch 25.05.2022  | 20.00 Uhr | 19.15 Uhr Konzerteinführung | Residenz, Kaisersaal

Scottish Chamber Orchestra | Vilde Frang | Maxim Emelyanychev

Kaisersaal 120 | 100 | 80 | 40 € Weißer Saal 30 | 20 | 10 €

Scottish Chamber Orchestra

Vilde Frang | Violine

Maxim Emelyanychev | Leitung

Mozart Sinfonie D-Dur KV 97
Schumann Violinkonzert d-Moll WoO 23
Mozart Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 »Jupiter«

»Ich will kämpfen, mich abarbeiten, mich nicht mit einer auf den Sockel gestellten Göttlichkeit versöhnen.« So zierlich und graziös sie auch ist: Vilde Frang ist keine Schönwetter­-Geigerin. Dem Mozartfest stellte sie sich vor, als sie spontan für eine erkrankte Kollegin einsprang. Hat sie die Wahl zwischen gut begehbarem und unwirtlichem Terrain, wählt sie Letzteres. Stets schürft die Norwegerin tief unter der Oberfläche eines Musikwerks, sucht nach den Ecken und Kanten anstatt nach bedingungslosem Schönklang. Eine Einstellung, die sie unweigerlich zum einzigen Violinkonzert von Robert Schumann führen musste. Dass sich dieses Werk jedem romanti­schen Virtuosengeplänkel verweigert, stattdessen nach innen gewandte Töne anschlägt und Schumann es überdies wenige Monate vor seiner Einweisung in die Nervenheilanstalt vollendete, brachte dem Konzert das Vorurteil ein, Werk eines Wahnsinnigen zu sein. Lange verschwand es im Archiv. Erst seit wenigen Jahrzehnten weiß die Musikwelt dieses Meisterwerk eines romantischen Freigeists angemessen zu würdigen.


Konzerteinführung um 19.15 Uhr mit Dr. Hansjörg Ewert (Universität Würzburg)

Live auf BR Klassik

Alle Preise zzgl. Systemgebühr

Adresse
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg

BR_KLASSIK