Sonntag 20.06.2021  | 20.30 Uhr | Digitale Konzerteinführung | Residenz, Kaisersaal

Bayerische Kammerphilharmonie | Kit Armstrong | Gabriel Adorjan

Kaisersaal 100 | 80 | 70 | 35 € Weißer Saal 25 | 15 | 10 €

Bayerische Kammerphilharmonie

Kit Armstrong | Klavier

Gabriel Adorjan | Violine & Leitung

Linley Ouvertüre zu »La Duenna«
Byrd Hugh Ashton’s Ground
J. Chr. Bach Sinfonie g-Moll op. 6/6
Mozart Klavierkonzert Nr. 12 A-Dur KV 414
Mozart Sinfonie Nr. 29 A-Dur KV 201

icon_sendungDigitale Konzerteinführung zu den Europakonzerten

»Ich liebe ihn von ganzem herzen – und habe hochachtung für ihn.« Eine Zuneigung fast wie ein Sohn zu seinem Vater verspürte Mozart gegenüber Johann Christian Bach. Als die Familie Mozart 1764 in London weilt, nimmt Wolfgang Amadé Unterricht bei dem berühmten Bachsohn, der seinerseits für den 8-Jährigen viel Sympathie empfindet. Auf Bachs Knien soll der Knabe gehockt haben, als sie gemeinsam für das englische Königspaar auf dem Klavier konzertieren. Johann Christian Bach Klangspuren lassen sich auch in Mozarts Kompositionsstil zahlreich nachweisen. Seinem A-Dur-Klavierkonzert KV 414 komponiert er 1782 sogar eine Hommage an den kurz zuvor verstorbenen Freund ein. Dem Vater schreibt er: »Sie werden wohl schon wissen, dass der Engländer Bach gestorben ist? – Schade für die musikalische Welt!«

Strikte Reise- und Hygienebestimmungen haben Programmanpassungen notwendig gemacht. Das Mozartfest ist glücklich und dankbar, dass die Bayerische Kammerphilharmonie und Gabriel Adorjan sich kurzfristig bereit erklärt haben, den Orchesterpart und die Leitung des Konzerts zu übernehmen.


Weitere Informationen zur Reihe »Mozarts Europa« hier.

Alle Preise zzgl. Systemgebühr

Adresse
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg

va-q-tec