E-Mail Adresse
Passwort
  Passwort vergessen?
Neu Anmelden

Tickets

Di 18.06.2019, 19:00 Uhr
Vinothek des Staatlichen Hofkellers Würzburg

Allzeit ... zu viel Empfindung

Prof. Dr. Ulrich Konrad Musikwissenschaftler · Evelyn Meining Moderation
Duo Mozartino
Nazar Totovytskyi Violine · Ibrayim Bairam-Ali Violine
Ein musikalisch umrahmtes Gespräch


Mozart, ein Romantiker? Wer käme denn auf den Gedanken! Zugegeben, die Frage ist provozierend. Aber ganz aus der Luft gegriffen ist sie dennoch nicht. Immer wieder deuten sich in Mozarts Werken Tendenzen an, die über seine Zeit hinausweisen könnten und welche außerdem die Nachwelt dankbar aufgegriffen und in romantischem Sinn gedeutet hat. Ob die Romantik Mozart aber zu Recht als einen der ihren feierte, der Frage geht der Musikwissenschaftler Ulrich Konrad in einem ebenso wissenschaftlich fundierten wie unterhaltsamen »Allzeit«-Termin nach. Inwieweit  Mozarts Werk und Künstlerpersönlichkeit tatsächlich zwischen den Zeiten changieren oder sich sein wahres Antlitz unter romantischen Übermalungen verbirgt, wird dabei ebenso zur Sprache kommen wie die grundsätzliche Frage  nach der Mozart-Rezeption des 19. Jahrhunderts. Für den Ordinarius am Institut für Musikforschung der Julius- Maximilians- Universität Würzburg und Vorsitzenden der Akademie für Mozart-Forschung der Internationalen Stiftung Mozarteum in Salzburg ist Mozart als Mensch und Komponist ein zentraler Gegenstand seiner wissenschaftlichen Arbeit. In der Reihe »Allzeit ...« gibt Konrad regelmäßig lebendige Einblicke in Mozarts Arbeits- und Lebenswirklichkeit.


Diese Veranstaltung findet ohne Pause statt. Öffnung Abendkasse: 18.30 Uhr, Saalöffnung: 18.30 Uhr

10 €

Freie Platzwahl

Premium-Sponsoren
Mozartfest WürzburgKontaktImpressumDatenschutz
Newsletter
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK