E-Mail Adresse
Passwort
  Passwort vergessen?
Neu Anmelden

Tickets

Do 13.06.2019, 20:00 Uhr
Residenz, Kaisersaal

Konzerteinführung um 19:15 Uhr

Philharmonisches Orchester Würzburg | Noa Wildschut | Enrico Calesso

Strauss Vorspiel zur Oper »Capriccio«

Mozart Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219

Mozart Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504 »Prager«


»Ein Wunder an Musikalität, originell, spontan, immer frei.« Was die Süddeutsche Zeitung über Noa Wildschut schreibt, hätte sie auch über Mozart höchstpersönlich sagen können. Freigeister kann man sie beide nennen. Und vor allem bei Noa Wildschut darf das auch gerne verwundern: Sie wird gerade erst ihren 18. Geburtstag gefeiert haben, wenn die Niederländerin beim Mozartfest debütiert. Dass besonders Mozart wichtig ist für ihre noch junge, aber beeindruckende Karriere, daraus macht die Geigerin keinen Hehl: »Mozarts Musik ist so makellos und pur, aber auch so voller Leben. Er hat für mich eine besondere Bedeutung, denn mit seiner Musik habe ich den Louis- Spohr-Wettbewerb gewonnen – und da hat mein Leben als Solistin eigentlich begonnen.« Auch ihre Debüt-CD war vor gut einem Jahr Mozart gewidmet. Ihr Mozart-Spiel strahlt neben frischer Lebendigkeit eine feinfühlige Gestaltung aus, wie man sie nicht alle Tage hört. Aber noch ein weiterer Mozart-Experte hat in diesem spritzigen Programm ein Wort mitzureden: Richard Strauss. Als bedeutender Mozart-Interpret prägte der Spätromantiker im frühen 20. Jahrhundert die Sicht auf den Wiener Klassiker und gab mit seiner Oper »Capriccio« einen humorvollen Kommentar zur Mozart-Zeit.


Dieses Konzert findet mit Pause statt. Öffnung Abendkasse: 19.00 Uhr, Saalöffnung: 19.45 Uhr

Kaisersaal 80 | 70 | 60 | 30 €

Weißer Saal 20 | 12 | 10 €

Premium-Sponsoren
Mozartfest WürzburgKontaktImpressumDatenschutz
Newsletter
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK