E-Mail Adresse
Passwort
  Passwort vergessen?
Neu Anmelden

Tickets

Di 29.05.2018, 19:00 Uhr
Vinothek des Staatlichen Hofkellers Würzburg

Allzeit ... nur meine Vernunft und mein Herz - AUSVERKAUFT

Prof. Dr. Ulrich Konrad Musikwissenschaflter

Evelyn Meining Moderation

Duo Pasculli
Silke Augustinski Oboe
Bettina Linck Harfe


Ein musikalisch umrahmtes Gespräch


Mozart – ein Kind der Aufklärung? Hineingeboren wurde er mitten in das große Jahrhundert der Aufklärung. Da ist die Frage berechtigt, ob und wie sich auch in seinem Werk aufklärerisches Gedankengut ausmachen lässt. Welche Denker haben Mozart geprägt? Wie politisch ist sein Werk? Welche Fährten hat der Freimaurer Mozart musikalisch in Richtung Aufklärung gelegt? »In seiner Musik leuchtet, so sollte es scheinen, ewiges Licht«, stellt der Mozartforscher Prof. Dr. Ulrich Konrad fest und fügt an: »Diese Verblendung hat es nicht einfacher gemacht, Mozart und seine Musik auch als Erscheinungen der Aufklärung zu verstehen.« Im musikalisch umrahmten Gespräch begibt sich Konrad in das Spannungsfeld zwischen Aufklärung und Verklärung, in dem sich Mozarts Kunst auch rund 230 Jahre nach seinem Tod noch immer bewegt.

Prof. Dr. Ulrich Konrad ist Professor für historische Musikwissenschaft und Ordinarius am Institut für Musikforschung der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Neben zahlreichen weiteren Positionen und Mitgliedschaften ist er Vorsitzender der Akademie für Mozart-Forschung der Internationalen Stiftung Mozarteum in Salzburg. Für die jüngere Mozart-Forschung gehen zahlreiche wegweisende Impulse von ihm aus.


Diese Veranstaltung findet ohne Pause statt. Öffnung Abendkasse und Saalöffnung: 18.30 Uhr

AUSVERKAUFT - Warteliste geschlossen

10 €
Freie Platzwahl

Premium-Sponsoren
Mozartfest WürzburgKontaktImpressumDatenschutz
Newsletter
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK