Donnerstag 02.06.2022  | 20.00 Uhr | 19.15 Uhr Konzerteinführung | Residenz, Kaisersaal

Württembergisches Kammerorchester Heilbronn | Matthias Kirschnereit | Mario Venzago

Kaisersaal 100 | 80 | 70 | 35 € Weißer Saal 25 | 15 | 10 €

Württembergisches Kammerorchester Heilbronn

Matthias Kirschnereit I Klavier

Mario Venzago I Leitung

Schoeck Sommernacht op. 58
Haydn Klavierkonzert Nr. 11 D-Dur Hob. XVIII:11
Mendelssohn Bartholdy Streichersinfonie Nr. 10 h-Moll
Mozart Klavierkonzert Nr. 9 Es-Dur KV 271 »Jenamy«

Zu Mozart hegt Matthias Kirschnereit eine besondere Beziehung: »Er war ein wichtiger Lehrmeister für mich«, sagt er über den Wiener Klassiker. »Wenn man seine Werke gut spielen kann und diesen Sinn fürs Atmen und für Transpa­renz entwickelt, ist das ein Schlüssel, der auf alles übertragbar ist.« Kirschnereit weiß, wovon er spricht. Er ist selbst ein inspirierender Lehrer und begnadeter Musikerklärer. Mozart ist für ihn ein Gesamtpaket. In seinen Klavierkonzerten entdeckt Kirschnereit ein »Abbild des menschlichen Lebens« mit einem unge­mein breiten Gefühlsspektrum. Über Glückseligkeit bis hin zur absoluten Ein­samkeit, Todessehnsucht und dem Gefühl von Endlichkeit schließe es alles ein, so der Pianist, und lasse auch Triviales und Alltägliches nicht außen vor. Alles in einem! Als Mozartinterpret ist Kirschnereit hochgelobt. Nach seiner Gesamtein­spielung der Mozart­-Klavierkonzerte zu Mozarts 250. Geburtstag, die im vergan­genen Jahr von Sony ein weiteres Mal aufgelegt wurde, titelte die Neue Zürcher Zeitung: »Die Entdeckung des Mozartjahres heißt Matthias Kirschnereit«.


Konzerteinführung um 19.15 Uhr mit der »Schreibwerkstatt« der HfM Würzburg

Alle Preise zzgl. Systemgebühr

Adresse
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg