zurück

 

Sonntag 29.05.2022  | 11.00 Uhr  | Residenz, Fürstensaal

Festival der ARD-Preisträger

35 | 30 €

Anastasiya Taratorkina | Sopran

Seiji Okamoto | Violine

Kai Strobel | Schlagzeug

Geister Duo
David Salmon
 | Klavier
Manuel Vieillard | Klavier

Fauré Claire de lune für Singstimme und Klavier op. 46/2
Saint-Saëns Le bonheur est chose légère für Sopran, Violine und Klavier
Duparc Chanson triste op. 2/4 (bearbeitet für Sopran, Violine und Klavier von Jörg Demus)
Milhaud Scaramouche (bearbeitet für Schlagzeug und Klavier von Kai Strobel)
Mozart Sonate für Klavier und Violine e-Moll KV 304
Brahms Variationen über ein Thema von Robert Schumann für Klavier zu vier Händen Es-Dur op. 23
Schumann Violinsonate Nr. 1 a-Moll op. 105

Sie sind jung, von herausragender Begabung und haben noch etwas gemeinsam: Die Interpretinnen und Interpreten, die sich in der Residenz zur Kammermusik­matinee zusammenfinden, sind allesamt mit Preisen des ARD­-Musikwettbe­werbs ausgezeichnet – einem der renommiertesten Wettbewerbe weltweit. Zahlreiche bedeutende Karrieren haben hier ihren Ausgang genommen. Es ist zur schönen Mozartfest­-Tradition geworden, den preisgekrönten künstler­ischen Nachwuchs zu einer Kostprobe seines Könnens nach Würzburg ein­zuladen und die Stars von morgen dem Publikum zu präsentieren. In Werke der französischen und deutschen Romantik betten fünf internationale Preisträger­innen und Preisträger Mozart ein. Dialog und Farbenreichtum prägen die Kompositionen und fordern von den Ausführenden, sich immer wieder in neuen Konstellationen aufeinander einzulassen.


Alle Preise zzgl. Systemgebühr

Adresse
Residenz, Fürstensaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg
Residenz, Fürstensaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg