Mittwoch 08.06.2022  | 20.00 Uhr | 19.15 Uhr Konzerteinführung | Residenz, Kaisersaal

Philharmonisches Orchester Würzburg | Carolin Widmann | Enrico Calesso

Kaisersaal 80 | 70 | 60 | 30 € Weißer Saal 20 | 12 | 10 €

Philharmonisches Orchester Würzburg

Carolin Widmann I Violine

Enrico Calesso I Leitung

Schreier Sinfonia amorosa e giocosa (deutsche Erstaufführung, Auftragswerk des Mozartfestes Würzburg 2021)
Mendelssohn Bartholdy Violinkonzert e-Moll op. 64
Mozart Sinfonie Nr. 36 C-Dur KV 425 »Linzer«

Die menschlichen Leidenschaften und das spielerische Moment sind für Anno Schreier die entscheidenden Gravitationszentren in Mozarts Musik. Im Auf­trag des Mozartfestes komponierte er 2021 seine Sinfonia amorosa e giocosa. Pandemiebedingt fand die Uraufführung in Brüssel und nicht in Würzburg statt. Ein Verlust, den das Philharmonische Orchester Würzburg in diesem Jahr wettmacht. Den Tonfall von Mozarts frühen Sinfonien habe er aufgegriffen, so Schreier. »Ähnlich wie bei Mozart kann das Leichte hier plötzlich in etwas Dunkles umschlagen, zeigen sich Humor und Leidenschaft, Heiterkeit und Ernst als zwei Seiten desselben Spiels.« Auch Mendelssohn beherrschte dieses Spiel. Carolin Widmann kommt nach Würzburg, um dessen berühmtes e-­Moll-Konzert zu interpretieren. Die gebürtige Münchnerin ist Reisende zwischen den Welten. Egal ob sie in romantischen oder zeitgenössi­schen Gefilden unterwegs ist: Es ist stets spürbar, dass sie jeder Epoche mit der gleichen Neugier und Kompromisslosigkeit begegnet.


Konzerteinführung um 19.15 Uhr mit Beate Kröhnert (Mozartfest Würzburg)

Alle Preise zzgl. Systemgebühr

Adresse
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg

Stiftung Sparkasse Mainfranken


 

Auftragswerk finanziert durch:
 

EvS_Foerderlogo