Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Freitag 26.06.2020  | 21.00 Uhr | Hochschule für Musik,
Theater Bibrastraße

Beyond Silence

35 | 25 € inkl. einem Glas Prosecco während des Konzertausklangs

Cara Hopkins | Balletttanz

Hot Potatoes
Dominik Blenk | Breakdance
Markus Heldt | Breakdance

Trio Clockwork
Robin Becker | Klavier 
Lisa Schöttl | Hackbrett
Alexander Vaymer | Violoncello

Friedel Lelonek | Schlagzeug

Tanz – das ist die Kunst, die Musik sichtbar macht. Ihr Rhythmus, ihre Emotionen, ihr Ausdrucksgehalt gehen über in Bewegung und lassen sich buchstäblich mit den Augen hören. Wenn das Mozartfest in dieser Saison die Sinne befragt, wenn es untersucht, wie die Wahrnehmung von Musik sich verändert, wenn die Beteiligung einer oder mehrerer Sinne eingeschränkt ist, dann rückt selbstverständlich auch das Gehör in den Fokus. Was passiert, wenn Auge und Ohr nicht mehr gemeinsam hören? Was, wenn Musik und tänzerischer Puls nicht mehr konform gehen? Was, wenn die Musik komplett verstummt? »Beyond Silence« ist ein Konzertexperiment an der Schnittstelle von Hören und Sehen. Die vertraute Beziehung zwischen den beiden Sinnen wird aufgebrochen. Tänzer und Musiker bringen optische und akustische Reize musikalischer Äußerung zusammen und dividieren sie wieder auseinander, um neuen sinnlichen Erfahrungen Raum zu geben.


Im Anschluss: Auf ein Glas danach Geselliger Konzertausklang mit den Künstlern des Abends im Caffè Ottolina

Alle Preise zzgl. Systemgebühr

Adresse
Hochschule für Musik,
Theater Bibrastraße
Hofstraße 13
97070 Würzburg
Hochschule für Musik,
Theater Bibrastraße

Hofstraße 13
97070 Würzburg

kurtz-ersa