Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Sonntag 07.06.2020  | 15.30 Uhr | Residenz, Gartensaal

Teekonzert

50 € inkl. Tee, Kaffee und Kuchen

Roberta Verna | Violine

Christina Kerscher | Viola

Richard Verna | Violoncello

Evelyn Meining | Moderation

Schubert Streichtrio B-Dur D 471
Beethoven Serenade für Streichtrio D-Dur op. 8
Mozart Divertimento für Streichtrio Es-Dur KV 563

Unterschätzen sollte man Beethoven nie. Selbst da, wo man es nicht vermutet, zeigt er sich als Neuerer. Als einer, der aufgreift, aber weiterdenkt. In Sachen Streichtrio etwa: Ohne Klavier und zweite Geige ist diese Gattung im späten 18. Jahrhundert zwar klanglich manch anderer Kammermusikformation deutlich unterlegen. Einen Beethoven ficht das aber nicht an. Noch vor Streichquartett, Klaviersonate oder Sinfonie beweist er am Streichtrio seinen Innovationswillen: Waren solche Werke vorher Gesellschaftsmusik, bringt Beethoven sie auf das große Konzertpodium. Anregung holt er sich dafür selbstverständlich bei Mozart, der etwa sein Streichtrio KV 563 noch Divertimento nennt, aber über den Anspruch heiterer Unterhaltung weit hinausgeht. Zum nachmittäglichen Teekonzert im Weltkulturerbe Würzburger Residenz gibt es neben Tee und Gebäck eine Kostprobe von Mozarts und Beethovens Errungenschaften für das Streichtrio sowie deren Fortschreibung bei Schubert an der Schwelle zur Romantik. Am UNESCO-Welterbetag feiert das Mozartfest gemeinsam mit der Bayerischen Schlösserverwaltung seine berühmte Spielstätte.


Veranstalter: Bayerische Schlösserverwaltung Residenz Würzburg

Alle Preise zzgl. Systemgebühr

Adresse
Residenz, Gartensaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg
Residenz, Gartensaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg

Residenz-Unesco