Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Samstag 06.06.2020  | 21.45 Uhrbis 22.30 Uhr | Museum am Dom

Nachklänge im Echoraum

12 € Freie Platzwahl

Im Anschluss an »Bruckner im Dom« gegen 21.45 Uhr (Ende gegen 22.30 Uhr)

Rebekka Bigelmayr | Mezzosopran

Febel Winterreise / Liederzyklus für Altstimme nach Gedichten von Robert Walser
Scelsi Three Latin Prayers für Stimme allein

Ein anderer Ort, ein erweiterter Blickwinkel, ein Aufbrechen gewohnter Hörweisen: Bereits in die dritte Runde geht das Format »Nachklänge im Echoraum«, mit dem das Mozartfest nach ausgewählten Konzerten zur Nach- und Weiterbetrachtung einlädt. Aus der Perspektive des 20. und 21. Jahrhunderts wird das zuvor Gehörte vertieft oder auch kontrastiert. Im Kiliansdom haben die Bamberger Symphoniker mit Bruckner und MacMillan weite musikalische Räume geöffnet. Der Echoraum geht in die entgegengesetzte Richtung und fokussiert das Hören wie das Sehen: Eine einzelne Frauenstimme begleitet den Hörer mit Robert Walsers und Reinhard Febels Neudeutung der »Winterreise« – des romantischen Topos von Wanderschaft und Einsamkeit – durch das Museum am Dom und macht Station vor ausgewählten Kunstwerken. Ob Traum, Wahnsinn oder Tod: Stand am Ende von Bruckners Sinfonie ein apotheotisches Finale, führt nun der Weg ins Ungewisse. Das von Beethoven übernommene Prinzip des »Per aspera ad astra« hat im 20. Jahrhundert ausgedient.


Alle Preise zzgl. Systemgebühr

Adresse
Museum am Dom
Kiliansplatz 1
97070 Würzburg
Museum am Dom
Kiliansplatz 1
97070 Würzburg