Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Donnerstag 25.06.2020  | 20.00 Uhr | Shalom Europa

Auf schwankendem Grund

35 €

William Shelton | Countertenor

Liam Byrne | Gambe

Elina Albach | Cembalo

Amadeus Wiesensee | Klavier

Thomas Halle | Rezitation

Hommage an Beethoven und Hölderlin. Texte von Hölderlin sowie Musikwerke von Beethoven, Strozzi, Durao, Ligeti u. a.

Im Jahr 1770 erblicken Ludwig van Beethoven und Friedrich Hölderlin das Licht der Welt. Sie werden hineingeboren in eine Zeit der Umbrüche, in ein Europa, gekennzeichnet vom Spannungsfeld fürstlicher Restsouveränität und Erwachen des Bürgertums. Beide verfluchen sie später die Enge der deutschen Kleinstaaterei, werden Sympathisanten der Französischen Revolution, können sich für humanistische Ideale begeistern und sind überzeugt, dass besonders Kunst Freiheit und Eigenverantwortung vermitteln kann. Beethoven und Hölderlin sind sich nicht unähnlich. Auf ästhetische Konventionen geben sie nichts. Mit ihrer Kunst haben sie weit über die eigene Zeit hinausgeblickt, Brüche und Risse in ihr schonungslos offengelegt, haben betörende Schönheit ebenso geschaffen, wie verstörende Unsicherheit. »Auf schwankendem Grund« ist eine Hommage an Beethoven und Hölderlin, die dem emotionalen Balanceakt nachspürt, den beide in Leben und Werk vollführt haben. Beethovens späte Klavierwerke, gepaart mit barocken und zeitgenössischen Kompositionen, werden dabei zur immerwährenden Identitätssuche, die sich auch in Hölderlins Texten niederschlägt.

Das Konzert findet ohne Pause statt.


Alle Preise zzgl. Systemgebühr

Adresse
Shalom Europa
Valentin-Becker-Str. 11
97072 Würzburg
Shalom Europa
Valentin-Becker-Str. 11
97072 Würzburg

Logo_Freundeskreis_2018