Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Freitag 05.06.2020  | 20.00 Uhr | Kloster Bronnbach

Hannelore Hoger | Sebastian Knauer

35 | 25 €

Hannelore Hoger | Rezitation

Sebastian Knauer | Klavier

1810 begegnen sie sich in Wien, sind voneinander angetan und schließen eine innige Freunschaft: Bettina von Arnim, geborene Brentano, und Ludwig van Beethoven. »Ganz zerlumpt« habe sie ihn angetroffen, berichtet die Schriftstellerin, aber »bedeutend und herrlich« sei er ihr vorgekommen. Obwohl Bettina von Arnim eine blühende Fantasie nachgesagt wird, hat sie in ihren Briefen und Schriften dennoch ein wichtiges Zeitzeugnis über Beethoven hinterlassen. Sie offenbart darin einen überraschend weichen Kern des Misanthropen Beethoven, der ihr versichert: »Wenn ich ihnen auch nicht so oft schreibe, und sie gar nichts von mir sehen, so schreibe ich ihnen doch tausend mal tausend Briefe in Gedanken.« Ist Bettina möglicherweise die »unsterbliche Geliebte« Beethovens? Aus dem Blickwinkel der Beethoven-Zeitgenossin tauchen Hannelore Hoger und Sebastian Knauer ein in die Zeit der Begegnung dieser beiden exzentrischen Persönlichkeiten und setzen ihre Worte und seine Töne miteinander ins Verhältnis.


Veranstalter: Stadt Wertheim

Alle Preise zzgl. Systemgebühr

Adresse
Kloster Bronnbach
Bronnbach
97877 Wertheim
Kloster Bronnbach
Bronnbach
97877 Wertheim

BR_KLASSIK