Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Donnerstag 11.06.2020  | 20.00 Uhr | 19:15 Uhr Konzerteinführung | Residenz, Kaisersaal

Bamberger Symphoniker | Nils Mönkemeyer | Reinhard Goebel

Kaisersaal 120 | 100 | 80 | 40 € Weißer Saal 30 | 20 | 10 €

Bamberger Symphoniker

Nils Mönkemeyer | Viola

Reinhard Goebel | Leitung

Mozart Ouvertüre und Marsch / aus: »La clemenza di Tito« KV 621 | Passacaille Es-Dur / aus: »Idomeneo« KV 366 | Ouvertüre zu »Les petits riens« C-Dur KV 299b | Klarinettenkonzert A-Dur KV 622 (Fassung für Viola und Orchester)
Beethoven Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 »Sinfonia eroica«

Als Fixpunkt in Beethovens Schaffen bezeichnet Reinhard Goebel die »Eroica«. Von ihr aus, so der Artiste étoile des Mozartfestes, gingen auf unterschiedlichen Ebenen Verbindungen zu seinen Großwerken aus. Deshalb ist es für Goebel eine Selbstverständlichkeit, die »Eroica« ins Zentrum der Beschäftigung mit Beethoven und seiner Zeit zu rücken. »Eine ganz neue Sinfonie Beethovens ist in einem ganz andern Styl geschrieben«, berichtet ein zeitgenössischer Rezensent über dessen gewaltige Dritte und räumt ein, er gehöre »gewiss zu Hrn. Beethovens aufrichtigsten Verehrern; aber bey dieser Arbeit muss er doch gestehen, des Grellen und Bizarren allzuviel zu finden ...« Hatte Beethoven den Bogen überspannt? Einen weit versöhnlicheren Weg schlägt Mozart in seinem Klarinettenkonzert KV 622 ein. Es ist eines seiner freundschaftlichsten und innigsten Werke überhaupt. Bereits kurz nach Mozarts Tod kam es in einer Fassung für Viola und Orchester heraus. Und mit diesen ungewohnten aber überaus passenden Klangfarben präsentiert es auch der musikalische Querdenker Reinhard Goebel.


Alle Preise zzgl. Systemgebühr

Adresse
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg

BR_KLASSIK

krick