Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Mittwoch 03.06.2020  | 20.00 Uhr | 19.15 Uhr Konzerteinführung | Residenz, Kaisersaal

Münchener Kammerorchester | Kit Armstrong

Kaisersaal 100 | 80 | 70 | 35 € Weißer Saal 25 | 15 | 10 €

Münchener Kammerorchester

Kit Armstrong | Klavier

Clemens Schuldt | Leitung

Beethoven Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37*
Thorvaldsdottir Illumine
Mozart Klavierkonzert Nr. 24 c-Moll KV 491*
*Kadenzen: Kit Armstrong

Klingt das nicht verblüffend ähnlich? Dass Beethoven Mozarts Klavierkonzert c-Moll KV 491 sehr gut kannte und schätzte, davon legt er in den ersten Tönen seines dritten Klavierkonzerts unüberhörbar Zeugnis ab. »Wir werden niemals imstande sein, etwas Ähnliches zu machen«, soll er 1799 beim Anhören von Mozarts Konzert ausgerufen haben. Beethovens eigenes Klavierkonzert in c-Moll ist da bereits in Arbeit. Noch vier Jahre wird es allerdings dauern, bis die Musikwelt es zu Ohren bekommt. Einiges dürfte den Zeitgenossen dabei »mozartisch« vorgekommen sein, auch wenn Beethoven in seinem dritten Gattungsbeitrag überdeutlich signalisiert, dass er dem Klavierkonzert eine neue Daseinsform bereitet. Für das Mozartfest lässt das Münchener Kammerorchester Beethoven und Mozart mit ihren c-Moll-Konzerten aufeinandertreffen. Kit Armstrong, unser Artiste étoile des Jahres 2016, spielt nicht nur die Soloparts, sondern gibt Mozart und Beethoven durch eigene Konzertkadenzen seine persönliche Fortschreibung.


Alle Preise zzgl. Systemgebühr

Adresse
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg