Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Sonntag 31.05.2020  | 11.00 Uhr | Residenz, Fürstensaal

Festival der ARD-Preisträger

35 | 30 €

Natalya Boeva | Mezzosopran

Joë Christophe | Klarinette

Lux Trio
Jae Hyeong Lee | Violine
Hoon Sun Chae | Violoncello
Eunyoo An | Klavier

Haydn Trio für Klarinette, Violine und Violoncello Es-Dur Hob. IV:Es 1
Meyerbeer Hirtenlied für Sopran, Klarinette und Klavier
Mozart Divertimento für Klavier, Violine und Violoncello Nr. 1 B-Dur KV 254
Beethoven Trio für Klavier, Klarinette und Violoncello B-Dur op. 11 »Gassenhauer«
Schostakowitsch 7 Romanzen nach Worten von Alexander Blok für Sopran, Violine, Violoncello und Klavier op. 127

Samtene Klangfarben, ein dunkles Timbre: Die Klarinette zählt zu Mozarts ausgemachten Lieblingsinstrumenten. »Ach, wenn wir nur auch clarinetti hätten«, schreibt er dem Vater 1777 aus Mannheim. Zwar erfüllt sich sein Wunsch für Salzburg nicht. Aber in Wien trifft er auf herausragende Interpreten und verhilft dem noch jungen Instrument zum Triumphzug. Auch Beethoven experimentiert mit der Klarinette. Für sein Trio op. 11 lässt er sich gerne von Mozart inspirieren. Seinen Zeitgenossen wiederum kommt manches in diesem Trio bekannt vor und das aus gutem Grund: Ein populäres Opernthema wählt Beethoven zur Variation im letzten Satz. Einen »Gassenhauer«, den seinerzeit jeder mitpfeifen kann und der noch heute durch seine frische Lebendigkeit mitreißt. Fünf Preisträger des renommierten ARD-Musik-wettbewerbs betten Mozart und Beethoven in ein Programm ein, das das Wort »Trio« variantenreich mit Leben füllt.


Alle Preise zzgl. Systemgebühr

Adresse
Residenz, Fürstensaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg
Residenz, Fürstensaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg