Tickets

zum Webshop
Sa 01.06.2019, 21:45 - 22:30 Uhr
Museum am Dom

Nachklänge im Echoraum

Lassus Quartett
Joel Bardolet Violine · Antonio Vinuales Violine · Adam Newman Viola · David Eggert Violoncello

Nono Fragmente – Stille, An Diotima für Streichquartett


Er sei kein bisschen weniger politisch als sonst. Das stellte Luigi Nono vehement klar, als er 1980 eines seiner wohl radikalsten Werke veröffentlichte: das Streichquartett »Fragmente– Stille, An Diotima«. Die einen witterten eine neue Emotionalität in Nonos Komponieren, die anderen die Rückwendung zur Romantik.
Beides ist weder wahr noch falsch. Mit 47 der Partitur eingeschriebenen Fragmenten aus Dichtungen Friedrich Hölderlins weist Nono zwar eindeutig in Richtung Romantik. Von romantischer Klanglichkeit kann in seinem Streichquartett jedoch keine Rede sein. Knapp 40 Minuten intensiver Auseinandersetzung mit Hölderlin im Inneren und dem Spannungsfeld zwischen Klang und Stille im Äußeren erwarten den Hörer in diesem zentralen Werk der zeitgenössischen Musik. Im Mozartfest wird es zum Echo Bruckner’scher Romantik. Denn zu später Stunde geht es wieder in den Echoraum, der auch in dieser Saison nach ausgewählten Konzerten einen Nachklang bietet und zur eindringlichen Nach- und Weiterbetrachtung einlädt.


Im Anschluss an Bruckner im Dom

Dieses Konzert findet ohne Pause statt. Öffnung Abendkasse: 21.15 Uhr, Saalöffnung: 21.30 Uhr

15 € Freie Platzwahl

Logo StSt

Premium sponsor
Mozartfest WürzburgContactDisclaimerPrivacy Notice
Newsletter
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK