Tickets

Camerata Salzburg | Schumann Quartett | Hartmut Haenchen

Camerata Salzburg | Schumann Quartett | Hartmut Haenchen
Sa 26.05.2018, 20:00 Uhr
Artiste étoile, Kaisersaalkonzert, Sinfonik

Places:
Residenz, Kaisersaal
Residenzplatz 2
97070 Würzburg

 

Camerata Salzburg

Schumann Quartett
Erik Schumann
Violine
Ken Schumann Violine
Liisa Randalu Viola
Mark Schumann Violoncello

Annelien Van Wauwe Klarinette

Hartmut Haenchen Leitung


Mozart Sinfonie C-Dur KV 208/102 (213c) »Il re pastore«

Hartmann Kammerkonzert für Klarinette, Streichquartett und Streichorchester

Mozart Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 »Jupiter«


Konzerteinführung um 19.15 Uhr


Streichquartett auf Orchesterpfaden. Man darf es getrost eine Herausforderung nennen, Kammermusik und Orchesterkonzert gleichzeitig auf die Bühne zu stellen. Schumann Quartett heißt in diesem Jahr der Artiste étoile und wagt es für das Mozartfest, sich aus dem vertrauten Kammermusiksaal auf die große Orchesterbühne zu begeben. Karl Amadeus Hartmann eröffnete dem Streichquartett nicht nur einmal den sinfonisch-konzertanten Raum. Zwischen 1930 und 1935 arbeitete er jedoch an seinem kühnsten Klangexperiment: Streichquartett, Soloklarinette und ein Streichorchester gehen in Hartmanns Kammerkonzert eine ausdrucksstarke und klangsinnliche Verbindung ein. Mozarts letzte Sinfonie mit dem verklärenden Beinamen »Jupiter« krönt das festliche Eröffnungskonzert, das zuvor mit einer sinfonischen Rarität startet: Erst seit wenigen Jahrzehnten ist die Sinfonie C-Dur mit dem Beinamen »Il re pastore« im Konzertleben präsent. Hartmut Haenchen hat sie wiederentdeckt und bringt sie mit zum Mozartfest.

Mit diesem Programm kehrt Hartmut Haenchen nach vielen Jahren endlich wieder zurück zum Mozartfest. Er sei »alles andere als ein Schmalspur-Dirigent. Vielmehr ein Weltbürger und zugleich ein Kapellmeister alten Schlags«, heißt es in der Zeitschrift »Opernwelt«, die ihn im Herbst 2017 zum »Dirigenten des Jahres« kürte. Mit seiner akribisch genauen Art, sich in Werke jeder Epoche einzuarbeiten und deren Partituren in überzeugend klaren wie detailreichen Klang zu übersetzen, zählt Haenchen zu den vielseitigsten und aufsehenerregendsten Dirigenten der Gegenwart.


Videolivestream auf

BR-KLASSIKLogo_Freundeskreis_2018

Dieses Konzert findet mit Pause statt. Öffnung Abendkasse: 19.00 Uhr, Saalöffnung: 19.45 Uhr

Die Kategorien I, II, III, IV und V sind bereits ausverkauft.

Kaisersaal 120 | 100 | 80 | 40 €
Weißer Saal 30 | 20 | 10 €

Artikelnummer

Zurück zur Liste

Premium sponsor
Mozartfest WürzburgContactDisclaimerPrivacy Notice
Newsletter
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK