zurück zurück

Artiste étoile

Fixsterne des Mozartfestes

Mozartfest bedeutet in Würzburg: vor allem Musik! Aber auch Kooperation, Dialog, Diskurs. Im Austausch von künstlerischen entsteht Standpunkten erwächst ein Programm, dessen Akzente jedes Jahr neu gesetzt werden. Denn für jeweils eine Saison tritt das Mozartfest mit einer Solistin, einem Solisten oder Ensemble in ein besonderes Zwiegespräch. Als Artiste étoile werden herausragende Interpretinnen und Interpreten eingeladen, mit ihrer künstlerischen Handschrift das Profil einer Festivalsaison zu prägen. Nicht nur auf der Bühne, sondern auch als Dramaturg:innen und Kurator:innen sind sie in Würzburg gefragt: In Zusammenarbeit mit den Artistes étoiles entstehen programmatische Schwerpunkte und erhält das MozartLabor seine Ausrichtung. Seit 2014 waren Jörg Widmann, Renaud Capuçon, Kit Armstrong, Christiane Karg, das Schumann Quartett, Julian Prégardien, Reinhard Goebel und Isabrl Mundry die Artistes étoiles des Mozartfestes.

Artiste étoile 2023

Ragna Schirmer ist als „politisch eine der klügsten, umsichtigsten und tatkräftigsten Künstlerinnen des Landes“ (FAZ) 2023 Artiste étoile beim Mozartfest. Rage Schirmer stellte sich bereits in den vergangenen Jahren in Würzburg als gleichermaßen künstlerisch virtuose, engagierte und fragende Künstlerin vor. Ob als Solistin an der Seite namhafter Orchester, als Kammermusikpartnerin im moderierten Klavierrezital oder auf dem Podium von Gesprächsrunden und Vorträgen – die Artiste étoile wird sich 2023 auf intensive und vielfältige Weise mit der Faszination Mozart auseinandersetzen.