zurück

Mozartfest 2022

Das Mozartfest 2022 – folgt auf das 100-jährige Jubiläum 2021 und versteht sich als Aufbruch in ein neues Jahrhundert: Eine Saison, die einmal mehr das Profil des gleichermaßen traditionsbewussten wie zukunftsorientierten Klassikfests spiegelt. Das Phänomen Mozart in seinen Facetten zu befragen und im Diskurs vielfältig zu beleuchten, wird auch 2022 in 84 Veranstaltungen das zentrale Anliegen sein. Mozarts Musik – Werke der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, die bis heute das Publikum in Konzertsälen und Opernhäusern weltweit in den Bann ziehen, die sowohl die hohe Meisterschaft wie die Überzeitlichkeit seiner Partituren freilegen, sind programmatischer Ausgangspunkt.

»Alles in einem: Freigeist Mozart« lautet das Motto der aktuellen Saison. Es akzentuiert die Faszination und Provokation, die Vollendung und Ambivalenz, die Mozarts Werke ausmachen sowie den freigeistigen Künstlertypus, dessen Erkundungsdrang Grenzen überschreitet. Und es befragt Mozart in Hinblick auf die musikalische Gegenwart. »Wir brauchen Musikgeschichten, um die Gegenwart zu verstehen, in ihrer Komplexität und Vielfalt.«, formuliert die Komponistin Isabel Mundry, die beim Mozartfest 2022 Artiste étoile ist, und subsumiert hierin den Spannungsbogen zwischen Vergangenheit und Zukunft als elementaren Ausgangspunkt des Heute. »Es geht um die Einschreibungen des Einen im Anderen«, so Isabel Mundry. In diesem Sinne hat die Komponistin insgesamt acht Konzertprogramme kuratiert, die bewusst keine Gegenüberstellung von Tradition und Gegenwart illustrieren, sondern eine Durchdringung von Werk und Zeit evozieren. Die Auswahl aus Isabel Mundrys nuancenreichem Œuvre, die 2022 dem Würzburger Publikum vorgestellt wird, spiegelt eben diesen Anspruch an Musik als pures Erleben eines klingenden Moments. Ein Höhepunkt der Saison wird die Uraufführung ihres neusten Werkes am 11. Juni sein: Das Werk heißt Signaturen, entstand im Auftrag des Mozartfestes Würzburg in Kooperation mit der Elbphilharmonie Hamburg und wurde durch die Ernst von Siemens Musikstiftung finanziert.

Zahlreiche Musiker und Ensembles aus dem künstlerischen Umkreis Mundrys geben 2022 ihr Debüt im Mozartfest, darunter das Ensemble Resonanz, das Ensemble Recherche oder das Ensemble Musikfabrik. An der Seite erstklassiger Ensembles und Orchester musizieren Solisten von kosmopolitischem Rang. Auf dem internationalen Konzertpodium zuhause konzertieren in diesem Frühsommer u.a. Vilde Frang, Carolin Widmann, Robert Levin, Seong-Jin Cho, Jörg Widmann, Nils Mönkemeyer und William Youn in Würzburg.

Mozart-Perspektiven

Ein neuer und ungewohnter Zugang zu Musik eröffnet sich in der Reihe Unexpected: Hier treffen Klassik auf Weltmusik, Jazz auf Pop. Hier musiziert eine junge Generation von Musikern, die mit Esprit und Verve die Konvention des klassischen Konzertzuschnitts hinterfragt. Hier warten neue, unerwartete Hörerfahrungen auf das Publikum.

Das Stegreif.orchester, The Twiolins, das New Piano Trio oder das Trio Clockwork laden unter anderem zu frischen Begegnungen mit Musik ein. Zudem kehrt das im vergangenen Jahr mit dem renommierten Deutschen Theaterpreis DER FAUST ausgezeichnete Orchester im Treppenhaus unter der musikalischen Leitung von Thomas Posth nach Würzburg zurück und gestaltet das Freispiel. Das Bürgerbräu-Gelände im Würzburger Westen wird drei Tage lang zur musikalischen Spiel-Wiese.

Musikraum Mozart 2.0

Spurensuche und Musikschau, Zeitgeist und Perspektive, Wissenschaft und Vermittlung hält einmal mehr das MozartLabor bereit. Wissenschaftler und Künstler loten fundiert und anschaulich das Motto in seinen Facetten aus.

Dass Mozart während der Festivalzeit an unterschiedlichen Orten Würzburgs eine Bühne findet, hat Tradition. Aber dass er experimentelle Umgang mit ihm einen eigenen Raum für Projekte, Begegnung und Austausch besitzt, gibt es erst seit der Jubiläumssaison und wird im aktuellen Fest fortgesetzt. M PopUp ist diese Mozart-Kreativzentrale im Herzen der Stadt.

Mozart auf dem Sofa und unterwegs  

Die Medienpartnerschaften im Bereich Radio, Fernsehen und digitale Medien sind mit dem Bayerischen Rundfunk, Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, der Main-Post und nmz erneut breit aufgestellt. Insgesamt werden 10 Konzerte mitgeschnitten.

Immer und überall ist des Pudels Kern. Der Podcast verhandelt kurzweilig und unterhaltsam große Themen der Musik, Kunst, Politik, Philosophie und Leben.

Stand 27.01.2022

weiterlesen

Programmfacetten

Die UNESCO-Weltkulturerbestätte Würzburger Residenz, Kirchen, Klöster, Weingüter, Schlossgärten oder Industriedenkmäler sind Bühne für ein facettenreiches Programm, in dem das gemeinsame Erleben und Erkunden groß geschrieben wird.

Das Festival entdecken